Führungsverantwortung Werde der Mensch, den dein Hund braucht

Ein Hund spiegelt den Menschen und dessen Seelenleben eins zu eins wieder.

Innere Aufregung, Nervosität, psychische und physische  Belastungen, Unsicherheiten, nur einige Eigenschaften des Menschen, die das Verhalten des Hundes beeinflussen können.

Wenn der Charakter des Hundes dann noch selbst Instabilitäten aufweist, befindet sich das Mensch-Hunde-Team schnell in einer Spirale aus Frust und Demotivation wieder und es reibt sich ständig aneinander auf.

Schnell wird der Fokus im Training nur noch auf das Negative gelegt, positive Erlebnisse und der gemeinsame Spass gehen verloren und mit ihnen die benötigten Führungsqualitäten des Menschen.

In diesem Wochenendseminar wollen wir gemeinsam mit Dipl. Psychologin Susanne Trepmann von Handlungsspielraum Ihre Führungsverantwortung in der Mensch-Hund-Beziehung entdecken und weiterentwickeln.

Gemeinsam wollen wir Ihnen Lösungswege aufweisen, wie Sie und Ihr Hund zu einem guten Team zusammenwachsen und der Frustspirale im Hundetraining entkommen können.

Inhalte sind unter anderem:

  • Führungskompetenzen: Selbstreflexion -wo stehe ich, wo will ich hin?
  • Wieviel Einfluss hat meine Psyche/mein Wohlbefinden auf das Verhalten meines Hundes?
  • Videoaufzeichnungen Mensch-Hund-Team mit Verhaltensanalyse von Mensch und Hund
  • Input Stress : Was sind Stressoren? Wie entsteht eigentlich Stressempfinden? Wieviel davon ist normal – wann wird es zur Belastung? Wie sorge ich – sowohl akut wie auch langfristig – für Entspannung
  • Vermittlung von Entspannungstechniken
  • Vermittlung von Trainingsmethoden zur Stressreduktion von Mensch und Hund
BP_220222_018_1
Susanne Trepmann

Susanne Trepmann arbeitet seit über 14 Jahren als systemische Coach und Psychologin mit Menschen in Führungspositionen. Mit ihrer sehr offenen und zugewandten Art begleitet Sie Ihre KundInnen mit viel Geduld, klugen Fragen und einer Leichtigkeit, die einen mühevollen Weg überwindbar erscheinen lassen. Mit Susanne zu arbeiten heisst, es ernst mit der eigenen Veränderung zu nehmen.

Werde der Mensch, den dein Hund braucht

Ein Hund spiegelt den Menschen und dessen Seelenleben eins zu eins wieder. 

Innere Aufregung, Nervosität, psychische und physische  Belastungen, Unsicherheiten, nur einige Eigenschaften des Menschen, die das Verhalten des Hundes beeinflussen können.

Wenn der Charakter des Hundes dann noch selbst Instabilitäten aufweist, befindet sich das Mensch-Hunde-Team schnell in einer Spirale aus Frust und Demotivation wieder und es reibt sich ständig aneinander auf. 

Schnell wird der Fokus im Training nur noch auf das Negative gelegt, positive Erlebnisse und der gemeinsame Spass gehen verloren und mit ihnen die benötigten Führungsqualitäten des Menschen.

In diesem Wochenendseminar wollen wir gemeinsam mit Dipl. Psychologin Susanne Trepmann von Handlungsspielraum Ihre Führungsverantwortung in der Mensch-Hund-Beziehung entdecken und weiterentwickeln. 

Gemeinsam wollen wir Ihnen Lösungswege aufweisen, wie Sie und Ihr Hund zu einem guten Team zusammenwachsen und der Frustspirale im Hundetraining entkommen können.

Inhalte sind unter anderem:

  • Führungskompetenzen: Selbstreflexion -wo stehe ich, wo will ich hin?
  • Wieviel Einfluss hat meine Psyche/mein Wohlbefinden auf das Verhalten meines Hundes?
  • Videoaufzeichnungen Mensch-Hund-Team mit Verhaltensanalyse von Mensch und Hund
  • Input Stress : Was sind Stressoren? Wie entsteht eigentlich Stressempfinden? Wieviel davon ist normal – wann wird es zur Belastung? Wie sorge ich – sowohl akut wie auch langfristig – für Entspannung
  • Vermittlung von Entspannungstechniken
  • Vermittlung von Trainingsmethoden zur Stressreduktion von Mensch und Hund
BP_220222_018_1
Susanne Trepmann

Susanne Trepmann arbeitet seit über 14 Jahren als systemische Coach und Psychologin mit Menschen in Führungspositionen. Mit ihrer sehr offenen und zugewandten Art begleitet Sie Ihre KundInnen mit viel Geduld, klugen Fragen und einer Leichtigkeit, die einen mühevollen Weg überwindbar erscheinen lassen. Mit Susanne zu arbeiten heisst, es ernst mit der eigenen Veränderung zu nehmen.