Norma Kroll

Wie so viele bin ich einer dieser Menschen, der schon immer mit Hunden zusammen gelebt hat, also quasi ’unter Wölfen’ groß geworden ist.
Der Grundstein wurde durch Dusty gelegt, ein Hund aus dem Tierheim der zu uns kam als ich 5 Jahre alt war. Er hat mich in so vielen Lebensabschnitten begleitet und war immer eine wichtige Konstante für mich. Durch diesen engen Kontakt habe ich schon sehr früh gelernt, Hunde intuitiv zu lesen.
Diese Grundlage habe ich genutzt zur Ausbildung meines ersten eigenen Hundes, dem Edgar. Mit ihm zusammen habe ich mein vorhandenes Wissen ausbauen können. Wir haben diverse Kurse und Seminare gemeinsam absolviert, viele Hundeschulen ’ausgetestet’ und 2015 sogar die Besuchsbegleithunde-Ausbildung sehr erfolgreich abgeschlossen. Edgar ist wahrscheinlich mein once-in-a-lifetime-Hund, wie man so schön sagt. Er begleitet mich fast überall hin, fordert mich immer wieder heraus und hilft mir die Welt mit anderen Augen zu sehen.
Parallel hatte ich immer wieder Pflegehunde aus dem Tierschutz da, die alle ihre eigenen Baustellen mitgebracht haben. Es war eine großartige Erfahrung diese Hunde ein Stück auf ihrem Lebensweg begleiten zu dürfen, ihnen Werkzeuge für ein normales Leben mitzugeben und sie dann in ihren Familien aufblühen sehen. Davon werde ich wahrscheinlich immer zehren können.
Jeder Hund bringt eine ganz individuelle Basis mit, die es gilt kennenzulernen und zu verstehen. Und genau das ist es, was mich fasziniert. Hunde verstehen lernen und Ihnen helfen zu wachsen und mit ihrem Menschen eine Einheit zu bilden.
Denn sind wir mal ehrlich, es gibt nichts schöneres als die Welt mit seinem Hund gemeinsam als starkes Team zu entdecken.
Umso mehr freue ich mich nun die Chance zu bekommen, Kirsten dabei ein Stück mithelfen zu dürfen und so gleichzeitig mein Wissen stetig zu erweitern.

Wie so viele bin ich einer dieser Menschen, der schon immer mit Hunden zusammen gelebt hat, also quasi ’unter Wölfen’ groß geworden ist.
Der Grundstein wurde durch Dusty gelegt, ein Hund aus dem Tierheim der zu uns kam als ich 5 Jahre alt war. Er hat mich in so vielen Lebensabschnitten begleitet und war immer eine wichtige Konstante für mich. Durch diesen engen Kontakt habe ich schon sehr früh gelernt, Hunde intuitiv zu lesen.
Diese Grundlage habe ich genutzt zur Ausbildung meines ersten eigenen Hundes, dem Edgar. Mit ihm zusammen habe ich mein vorhandenes Wissen ausbauen können. Wir haben diverse Kurse und Seminare gemeinsam absolviert, viele Hundeschulen ’ausgetestet’ und 2015 sogar die Besuchsbegleithunde-Ausbildung sehr erfolgreich abgeschlossen. Edgar ist wahrscheinlich mein once-in-a-lifetime-Hund, wie man so schön sagt. Er begleitet mich fast überall hin, fordert mich immer wieder heraus und hilft mir die Welt mit anderen Augen zu sehen.
Parallel hatte ich immer wieder Pflegehunde aus dem Tierschutz da, die alle ihre eigenen Baustellen mitgebracht haben. Es war eine großartige Erfahrung diese Hunde ein Stück auf ihrem Lebensweg begleiten zu dürfen, ihnen Werkzeuge für ein normales Leben mitzugeben und sie dann in ihren Familien aufblühen sehen. Davon werde ich wahrscheinlich immer zehren können.
Jeder Hund bringt eine ganz individuelle Basis mit, die es gilt kennenzulernen und zu verstehen. Und genau das ist es, was mich fasziniert. Hunde verstehen lernen und Ihnen helfen zu wachsen und mit ihrem Menschen eine Einheit zu bilden.
Denn sind wir mal ehrlich, es gibt nichts schöneres als die Welt mit seinem Hund gemeinsam als starkes Team zu entdecken.
Umso mehr freue ich mich nun die Chance zu bekommen, Kirsten dabei ein Stück mithelfen zu dürfen und so gleichzeitig mein Wissen stetig zu erweitern.

Edgar
Edgar
Basset fauve de Bretagne Mix
Eddie ist ein waschechter Straßenhund, sehr ehrlich, der seinem Gegenüber ohne Schnörkel den Spiegel vorhält. Seine Kooperationsbereitschaft muss man sich durch einen fairen und glaubwürdigen Umgang erarbeiten. Alleine bleiben und Kontrolle abgeben gehören weniger zu seinen Stärken. Edgar hat ebenfalls seine Arbeitszeit als Therapiebegleithund auf Demenzstationen hinter sich und genießt nun seinen Ruhestand.
Manfred
Manfred
Terrier Mix
Manni ist ein sehr sensibler Hund, der sich im Arbeitseifer für seinen Menschen ein Bein ausreißen würde. Genie und Wahnsinn liegen hier nah beieinander. Weiß man ihn zu nehmen, ist er für jeden Spaß zu haben und bei Beschäftigungen ein wahrer ‚Allrounder‘. Sein großes Laster sind Plüschtiere jeder Art. Wenn es darum geht, Aufmerksamkeit zu erlangen, ist er sehr kreativ.
Edgar
Edgar
Basset fauve de Bretagne Mix
Manfred
Manfred
Terrier Mix