Raumverwaltung

Hunde agieren und kommunizieren über Räume.

Sie sind territorial, genau wie wir Menschen auch, nur setzen sie ihre Territorialität instinktiv ein. Sie beobachten die Positionierung ihres Gegenübers, achten darauf, wer wie viel Raum einnimmt und wieder freigibt.

Wenn man sich mit Raumverwaltung auseinandersetzt, versteht man seinen Hund besser und es fällt einem leichter, diesen erzieherisch anzuleiten.

Wer Einfluss auf das räumliche Verhalten des anderen nehmen kann, beweist Kompetenz und steigt im Ansehen. Auf diese Weise entstehen im Austausch soziale Positionen.

Über eine klare Kommunikation ermöglichen Sie Ihrem Hund eine optimale Orientierung. Das daraus wachsende gegenseitige Vertrauen festigt die Verbundenheit und ermöglicht Freiraum. So wird dem Hund Sicherheit und Schutz gewährleistet und Sie werden zu einem zuverlässigen Partner.

In diesem Seminar stellen wir uns unter anderem folgende Fragen:

  • Welche Herausforderungen stellt mein Hund an mich?
  • Welche Kompetenzen muss ich für diese Herausforderungen noch erlernen und welche habe ich bereits?

Für dieses Seminar benötigen Sie:

• Zwei bis drei gefüllte Futterdummies
• Eine lockere Führleine oder 5m Schleppleine
• Eine Decke zum Abliegen für Ihren Hund
• Einen Kauartikel (Rinderohr, Kopfhautstange o.ä.)
• Evtl. Einen Camping- oder Klappstuhl für den Menschen 😉

Kirsten Koch
Kirsten Koch
Inhaberin & Hundetrainerin, Treibballtrainerin, Revieren-Instruktorin

Hunde agieren und kommunizieren über Räume.

Sie sind territorial, genau wie wir Menschen auch, nur setzen sie ihre Territorialität instinktiv ein. Sie beobachten die Positionierung ihres Gegenübers, achten darauf, wer wie viel Raum einnimmt und wieder freigibt.

Wenn man sich mit Raumverwaltung auseinandersetzt, versteht man seinen Hund besser und es fällt einem leichter, diesen erzieherisch anzuleiten.

Wer Einfluss auf das räumliche Verhalten des anderen nehmen kann, beweist Kompetenz und steigt im Ansehen. Auf diese Weise entstehen im Austausch soziale Positionen.

Über eine klare Kommunikation ermöglichen Sie Ihrem Hund eine optimale Orientierung. Das daraus wachsende gegenseitige Vertrauen festigt die Verbundenheit und ermöglicht Freiraum. So wird dem Hund Sicherheit und Schutz gewährleistet und Sie werden zu einem zuverlässigen Partner.

In diesem Seminar stellen wir uns unter anderem folgende Fragen:

  • Welche Herausforderungen stellt mein Hund an mich?
  • Welche Kompetenzen muss ich für diese Herausforderungen noch erlernen und welche habe ich bereits?

Für dieses Seminar benötigen Sie:

• Zwei bis drei gefüllte Futterdummies
• Eine lockere Führleine oder 5m Schleppleine
• Eine Decke zum Abliegen für Ihren Hund
• Einen Kauartikel (Rinderohr, Kopfhautstange o.ä.)
• Evtl. Einen Camping- oder Klappstuhl für den Menschen 😉

Kirsten Koch
Kirsten Koch
Inhaberin & Hundetrainerin, Treibballtrainerin, Revieren-Instruktorin